Spiel vs. Leben – Das Schulprojekt

Schülerinnen und Schüler forschen selbst zur Frage, was man Sinnvolles aus Computer- und Videospielen lernen kann – Ein Kooperationsprojekt zwischen dem Institut für Bildungsforschung der Bergischen Universität Wuppertal (Dr. Matthias Rürup) und Wuppertaler Schulen mit Gymnasialer Oberstufe. Video- und Computerspiele, … Weiterlesen

Spiel vs. Leben?

Wie Computerspiele Lebenswelten verändern Video- und Computerspiele sind Teil unserer heutigen Lebenswelt. Das ist einerseits ein Faktum und andererseits fortwährender Diskussionsanlass. Soll man da – politisch, pädagogisch – etwas tun? Muss man intervenieren, regulieren? Kann man diese neuen, interaktiven Unterhaltungsmedien … Weiterlesen

„Spiel vs. Leben?“ – Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Arbeitsergebnisse

Am 16. April in der Bergischen Universität Wuppertal Im Rahmen der Workshop-Reihe „Spiel vs. Leben? Wie Computerspiele Lebenswelten verändern“ beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler der Gymnasialen Oberstufe der Erzbischöflichen Schule Sankt-Anna in Wuppertal mit der Bedeutung von elektronischen Medien im … Weiterlesen

„Games als Lerngelegenheiten: Lernt man da?“ am 25.11.2015

Lernen und Spielen – unvereinbare Gegensätze oder miteinander verknüpfte Entwicklungsschritte? Wenn es um Computerspiele geht, trennen anscheinend Welten diese beiden Begriffe. Lernen wird im Digitalen erst einmal nicht verortet. Unter dem Titel „Games als Lerngelegenheiten: Lernt man da?“ geht der … Weiterlesen

„Spiel vs. Leben? – Wie Computerspiele Lebenswelten verändern“ am 28.10.2015

Sie können alle Pokémons aufzählen, kennen die Geographie und Geschichte fiktiver Königreiche auswendig oder verstehen dank GTA fließend Englisch: In Videospielen lernen Jugendliche mehr, als man denkt. Zum Beginn des Wintersemesters 2015/16 startet nicht nur der normale Vorlesungs- und Seminarbetrieb, … Weiterlesen